Navigation:
GASTGEBER: Hadi Baydak bewirtet Besucherin Bissendorf – drinnen und draußen.Fotos: Behrens

GASTGEBER: Hadi Baydak bewirtet Besucher in Bissendorf – drinnen und draußen.© Christian Behrens

|
Internationale Küche

Sombrero: Eine mexikanische Fiesta in Bissendorf

Nacho, Burrito und Fajita: Ein Besuch im Restaurant „Sombrero“ in der Wedemark macht Lust auf einen Urlaub in Mexiko. Aber auch an der Bahnhofstraße ist der Service herzlich und die Stimmung fröhlich.

Ambiente
Das „Sombrero“ liegt unmittelbar am S-Bahnhof Bissendorf, die Parkplätze sind direkt vor der Tür – und das Restaurant mit seiner hüfthoch ummauerten Terrasse wirkt von außen sauber und gepflegt. Das gilt auch für die Gaststube. Der dunkle Boden mit den dunkelbraunen Tischen und Stühlen ergibt mit den weiß-goldenen Wänden einen optisch ansprechenden Eindruck. An den Wänden hängen moderne Bilder, an der Stirnseite ein imposantes Horn, höchstwahrscheinlich von einem Stier.

Publikum
An den Wochenenden zieht das „Sombrero“ eher das jüngere Publikum an, das sich auch an den zum Teil schweralkoholischen Cocktails versucht. Bei unserem Mittagsbesuch am Sonntag ist das Publikum deutlich gemischter, angefangen von einer Clique Freundinnen um die 30 über eine kleine Geburtstagsgesellschaft bis hin zu Damen und Herren mittleren Alters.

Service
Die Bedienung ist freundlich, begrüßt uns mit einem Lächeln und weist uns an den reservierten Tisch. Hier ist der Kunde (noch) König, das merken wir auch im weiteren Verlauf unseres Besuches. Dass unsere an diesem Tag aufgekratzte Tochter öfter umherläuft und der Sohn herumnölt, weil wir seinen Mittagsschlaf gestört haben, macht dem Kellner zum Glück nicht das Geringste aus.

Essen und Trinken
Als wir einen ersten Blick in die Karte werfen, verlässt uns das Heimatgefühl. Tacos, Nachos, Burritos, Enchiladas, Fajitas, Chimichanga – da muss man ohne entsprechende Erfahrung erst einmal durchblicken. Zumal alles aus Tortillas (Maisfladen) oder Mais-Chips zu bestehen scheint. Sind Enchiladas nun weich oder knusprig? Die Auswahl fällt zunächst schwer. Bei den Vorspeisen entscheiden wir uns nach kurzer Orientierungsphase für Nachos con Queso (Jalapeños und Tomaten mit Käse überbacken, 5,90 Euro) und Nachos Texas (Rinderhackfleisch, Jalapeños, Tomaten mit Käse überbacken, 7,90 Euro). Ein positiver Einstieg – diese Mais-Chips haben nichts mit der pampigen Variante zu tun, wie sie gern in Großkinos angeboten wird. Spätestens, als der Kellner die Hauptspeisen bringt, sind wir in Mexiko angekommen: Die Weizenmehltortilla (Burrito Vegetarine, 11,90 Euro) ist gefüllt mit frischem Gemüse, abgerundet mit wohlschmeckenden Kräutern und mit Käse überbacken. Ergänzt hat die Küche das Ganze mit einer ansprechenden Hacienda-Sauce und einem cremigem Schmand-Dip. Dazu reicht das „Sombrero“ eine Portion Reis. Alles gut. Das Mexikanische Pfeffersteak (13,90 Euro) ist ein Schweinelachssteak in grüner Pfeffersauce, verfeinert mit Brandy, dazu gibt es Mais und Bohnen sowie eine große Menge knuspriger Pommes frites. Das Lachssteak schmeckt frisch und stellt uns rundum zufrieden. Weiterer Pluspunkt: Beide Gerichte sind gut gewürzt, aber nicht so scharf, dass einem die Tränen in die Augen schießen. Und da die Portion wirklich riesig sind, sind wir – obwohl richtig hungrig angereist – nach dem Essen mehr als satt. Um das mexikanische Gefühl auf die Spitze zu treiben, probieren wir aus der großen Cocktailkarte den alkoholfreien „San Francisco“: ein fruchtig-kühles Getränk für 5,90 Euro mit Melonen- und Orangenscheiben am Glas – und selbstredend Schirmchen. Schick und lecker!

Fazit
Soll mal einer sagen, in Bissendorf sei man nicht weitläufig. Ganz im Gegenteil: Dieser Mexikaner hat seinen authentischen Charme, und die Küche lohnt einen Besuch allemal – „Fiesta Mexicana“ in der Wedemark.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Kein Raucherzimmer
  • Barrierefrei? Ja, die Toilette ist aber nicht behindertengerecht.
  • Bar, EC, Kreditkarten

Sombrero
Bahnhofstraße 41a
30900 Wedemark-Bissendorf
0511/9745177
www.sombrero-bissendorf.de
Öffnungszeiten: Montag Ruhetag, Dienstag bis Sonnabend 17 bis 24 Uhr, Sonntag und an Feiertagen 12 bis 15 Uhr (auch Brunch) und 17 bis 23 Uhr.


Anzeige
Anzeige