Navigation:
Hannover,  Gastro-Test, Platia, Kellner Sakis Mystriotis (23)  (Foto: Frank Wilde)

WILLKOMMEN IN GRIECHENLAND: Mystriotis Sakis serviert Spezialitäten im „Platia“.© Frank Wilde

|
Mediterrane Küche

"Platia": Dieser Grieche hat Geschmack

Das „Platia“ ist ein Klassiker am Klagesmarkt. Die griechische Küche ist handwerklich bestens, das Preis-Leistungs-Verhältnis genauso gut wie der tolle Service und die citynahe Lage. Wer hier einkehrt, macht alles richtig.

Ambiente
Es sieht gemütlich aus im Gastraum des „Platia“. Nicht zu viel Nippes dekoriert, helle Farben an den Wänden, links des Eingangs erhebt sich ein Podest, auf dem man besonders gut sitzt. Seit neun Jahren betreibt Ilias Kostakiotis seinen Erstling, seit vier Monaten hat er dazu das „El Greco“ in Bad Nenndorf eröffnet. 2017 will der 40-jährige Jung-Vater (Töchterchen Avalia ist gerade erst geboren) renovieren: Raucherraum weg, 20 Quadratmeter kommen durch einen Wanddurchbruch hinzu. Dann wird das „Platia“ mehr als derzeit 69 Plätze anbieten können.

Publikum
Wir treffen uns mit Freunden und sind alle erstaunt. 22 Gäste füllen an diesem nieseligen Sonntag das Restaurant, gut, dass wir reserviert hatten. Überwiegend sind es junge bis mittelalte Pärchen, aber auch zwei ältere Freundinnen und zwei Familien mit kleinen Kindern fühlen sich hier wohl. Wie fast jeder Grieche ist auch das „Platia“ ein Lokal für die ganze Familie und alle Altersklassen.

Service
Lina bedient uns, eine resolute Blondine, der zu jeder Situation ein passender Spruch einfällt. Flink und sympathisch ist die junge Griechin, sie flitzt mit Karten, Speisen und Rechnungen hin und her und wird im Service von zwei Kollegen unterstützt. So gut aufgestellt gibt’s die Getränke sofort, die Vorspeisen nach zehn Minuten, die Hauptgerichte nach 35. Wir haben noch etwas vor, eine gute Stunde Essens-Zeit reicht.

Essen und Trinken
Die Karte bietet alles, was ein Griechenland-Freund begehrt. Wir zählen sechs kalte und 15 warme Vorspeisen, fünf Salate, drei vegetarischen Gerichte (bald soll es mehr geben), 15 Grill-Spezialitäten, sechs überbackene Gerichte, sechs Pfannen-Gerichte. Dazu kommen Lammhaxen aus dem Backofen und fünf Fischspeisen. Wenn ich die Qualität eines Griechen testen will, bestelle ich immer dasselbe: Zaziki (3,50 Euro) und Suflaki (9,90). Von beidem bin ich hier begeistert. Die Joghurtcreme ist nicht zu knoblauchlastig und garantiert frisch zubereitet, die beiden Schweinespieße wunderbar saftig. Die erfreulich fettarmen Pommes lasse ich zumeist liegen, das Häufchen Reis reicht völlig. Schließlich steht auch noch ein Brotkorb voller Baguettes-Scheiben und ein knackiger Beilagensalat vor mir. Meine Frau hat sich für Melizanosalata (3,90 Euro), einen kleinen Salat (auch 3,90) und einen Saganaki (6,20) entschieden. Besonders das Mus aus gebratenen Auberginen ist von idealer Konsistenz und perfekt abgeschmeckt, der panierte Schafskäse ist ebenfalls gelungen – und so mächtig wie sättigend. Zweimal sagen wir vier Dankeschön: zum Ouzo mit Wasser, der im „Platia“ nicht danach, sondern zu den Hauptgerichten spendiert wird – und zur Nachspeise aufs Haus, ein Klecks griechischer Joghurt mit Honig.

Fazit
Neu erfunden wird die griechische Küche im „Platia“ nicht, aber die Küchen-Crew bringt die Klassiker lecker auf den Tisch. Wirt Ilias Kostgakiotis und besonders Bedienung Lina verbinden griechische Gastlichkeit mit professionellem Service, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist top. Wer am Klagesmarkt einkehrt, kann sich auf eine geschmackvolle Zeit freuen.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Raucherzimmer
  • Bar, EC

Platia
Am Klagesmarkt 10
30159 Hannover
0511/763 54 44
Öffnungszeiten: Täglich von 12 bis 14.30 und 17.30 bis 23 Uhr. Kein Ruhetag.


Anzeige