Navigation:
GROSSE AUSWAHL: Melanie Bock und die fünfjährige Leni genießen die Köstlichkeiten beim Familienbrunchim Parkhotel Kronsberg.

GROSSE AUSWAHL: Melanie Bock und die fünfjährige Leni genießen die Köstlichkeiten beim Familienbrunch im Parkhotel Kronsberg.© Behrens

|
Internationale Küche

Perfekter Brunch im Parkhotel Kronsberg

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: das Parkhotel Kronsberg am Messegelände – wir waren beim Familienbrunch. Und die Kinder spielten Sherlock Holmes im Hotel.

Hannover. Ambiente
Das Vier-Sterne-Superior-Hotel liegt direkt neben dem Messegelände. Im Restaurant Hofgarten (eine der drei Gastronomien im Parkhotel) ist das große Brunch-Buffet aufgebaut. Wir hatten reserviert, für uns ist bereits ein Tisch eingedeckt. Das Restaurant ist gemütlich eingerichtet, dank der vielen Nischen und halbrund gezogenen Bänke hat man nicht das Gefühl, mit seiner Familie auf dem Präsentierteller zu sitzen. Es gibt einen angrenzenden Innenhof, in dem man im Sommer auch draußen sitzen kann.

Publikum
Auch wenn das Hotel zum Familienbrunch (jeden Sonntag von elf bis 14.30 Uhr) einlädt, ist das Publikum sehr gemischt. Einige Paare sitzen an Tischen, junge Familien mit Kindern genießen den Brunch, eine größere Gesellschaft hat sich im hinteren Bereich getroffen.

Service
Wir werden an der Rezeption freundlich begrüßt und zu unserem Tisch geleitet. Man merkt gleich, dass das Servicepersonal auf Kinder eingerichtet ist: Unser Großer bestellt einen Kakao, die Kellnerin fragt detailliert nach, wie er sich den wünscht (warm, aber ohne Sahne). Als unser Jüngster (gerade drei) später selbstständig eine Fanta (2,40 Euro) nachordert, wird auch er ernst genommen. Den ganzen Vormittag und Mittag hält das Servicepersonal diesen Standard: Es beobachtet zurückhaltend, aber aufmerksam den Tisch, ist immer zur Stelle, wenn wir etwas wünschen, räumt sofort leere Teller ab, fragt nach, bringt später Malsachen für den Kleinsten.

Noch während wir den ersten Hunger stillen, kommt eine junge Frau im Sherlock-Holmes-Kostüm, stellt sich vor und lädt die Kinder ein, nach dem Essen mit ihr in die Kinderbetreuung zu kommen (ab drei Jahren). Unser Großer (12) ist zunächst misstrauisch, ob er nicht zu alt dafür ist, wir überreden ihn aber – zum Glück. Denn die junge Frau schafft tatsächlich den Spagat, die große Altersspanne der Kinder zu überbrücken und alle zum Mitmachen zu animieren. Die Kinderbetreuung ist eine Detektivrallye durchs ganze Hotel (jeden Monat gibt es ein neues Thema). Doch bevor die Spürnasen aufbrechen, gibt es eine Reihe von Detektivspielen zum Kennenlernen. So müssen die Kinder durch ein Labyrinth mit gespannten Bindfäden klettern, ohne sie zu berühren, eine Bombe (Eieruhr) entschärfen und in einer Geschichte Codewörter heraushören. Als wir die Kinder gegen 14.30 Uhr abholen, sind sie Inhaber eines Detektivpasses und berichten begeistert von der Größe des Hotels und der Fahndung nach dem Dieb. Und wir Eltern? Wir konnten in seltener Zweisamkeit ein Glas Sekt (vier Euro) genießen.

Essen und Trinken
Wir geben uns Mühe, aber ganz schaffen wir es nicht, alles vom Buffet zu testen. Es gibt Brötchen, Croissants, Marmeladen, Nutella, Käse, Cornflakes, Rührei und Bratwürstchen – da greifen hauptsächlich Kinder zu. Wir probieren Lachsfilet auf Rote-Bete-Carpaccio, Shrimpscocktail mit Radieschen, Mango und Salatgurke auf Salatherzen, gebratene Zucchini, Austernpilze und Auberginen, Ravioli mit Artischocken und Schafskäse gefüllt, Maishähnchenbrust mit getrockneten Tomaten sowie Bamberger Hörnchen mit Meersalz. Zum Nachtisch essen die Kinder Eis, wir wählen gebrannte Mokka-Creme und Ananas-Melonensalat mit Minze. Das Angebot ist vielseitig, für jeden etwas dabei. Die Kinder sind im Glück. Wir Erwachsenen sind auch sehr zufrieden, hätten uns nur etwas mehr Mut im Umgang mit Gewürzen gewünscht. Bei der Brötchenauswahl wären neben Weizenbrötchen auch Vollkorn- oder Dinkelbrötchen gut gewesen.

Kinderfazit
Brunchen ist klasse, weil man immer wieder zum Buffet gehen kann. Die Detektivtour ist actionreich und macht viel Spaß. Als unser Dreijähriger Sehnsucht nach Mama hat, bringt ihn eine nette Frau vom Hotel ins Lokal zurück. Fünf Sterne!

Elternfazit
Mit den Kindern Essen gehen und dann auch noch als Paar ein paar ruhige Minuten verbringen zu dürfen, ist genial. 21 Euro kostet der Brunch pro Person, Kaffee und Tee inklusive. Auch unsere Latte Macchiato gehören dazu. Kinder bis fünf Jahre zahlen nichts, Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren familienfreundliche 10,50 Euro. Für fünf Personen zahlen wir also 78,20 Euro. Wir sind uns einig: Unser bester Familien-Test!

  • Spielangebote
  • Kinderkarte: Familienbrunch mit vielen Angeboten für Kinder
  • Barrierefrei
  • Wickelmöglichkeit
  • bar, EC, Kreditkarte

Parkhotel Kronsberg
Gut Kronsberg 1

30539 Hannover

Telefon 0511/ 87400

www.parkhotel-kronsberg.de

Öffnungszeiten: Familienbrunch mit Kinderbetreuung immer sonntags, elf bis 14.30 Uhr.


Nächster Artikel
Voriger Artikel
Anzeige
Anzeige