Navigation:
NEUSTART: Im März hat Ralf Bachelledas Restaurant Kräutergarten übernommen und das Lokal um seinen Namen ergänzt.

NEUSTART: Im März hat Ralf Bachelle das Restaurant Kräutergarten übernommen und das Lokal um seinen Namen ergänzt.© NANCY HEUSEL

|
Deutsche Küche

In Bachelles Restaurant blüht gutbürgerliche Küche

Wenige Meter abseits der Podbi liegt in der List der „Kräutergarten“. Seit Übernahme und Neueröffnung durch Ralf Bachelle am 1. März heißt die Traditionsgaststätte jetzt „Bachelle’s Restaurant im Kräutergarten“. Ein Tipp für Freunde gutbürgerlicher Küche!

Ambiente
An Himmelfahrt ist es leider zu frisch zum Draußen-Sitzen, das hatten wir beim letzten Besuch vor fast vier Jahren sehr genossen – drinnen ist es leider nur halb so schön. Der Gastraum hat eher Vereinsheim-Charme, daran hat auch Ralf Bachelle (noch) nichts geändert. Sobald es wärmer ist, dürfen sich die Gäste auf den gepflegten Biergarten freuen. Zwischen duftenden Blumen und einer wahren Pflanzenpracht lässt es sich natürlich-gemütlich speisen.

Publikum
Wir sind altersmäßig um die 50 und zählen an diesem Abend zu den Jüngsten im vollen Gastraum. Sieben Tische sind belegt, 28 Gäste sorgen für Betrieb. Die nur einen Steinwurf entfernte Kleingartenkolonie „Sonnenglanz“ und viele Anwohner sorgen für ein hohes Stammkunden-Potenzial. Man kennt sich hier, das ist deutlich hörbar.

Service
Wir werden von einem aus Indonesien stammenden Mann bedient, der im Service überwiegend allein ist und bei 28 Gästen alle Hände voll zu tun hat. Er kommt sympathisch rüber und verbreitet trotz aller Eile keine Hektik. Sein freundliches Wesen lässt die verständliche Vergesslichkeit (Sauce fehlt, wir wollten eigentlich keine Kartoffeln zum Spargel) leicht verzeihen. Als wir kurz über sein Heimatland ins Gespräch kommen, blüht er auf wie die schönen Prachtspieren unten im Garten. Die Getränke kommen nach fünf Minuten, die Vorspeisen nach 30, die Hauptgerichte nach 50 Minuten. Für ein volles Haus sehr ordentlich.

Essen und Trinken
Zwei Vorspeisen, zwei Suppen, zwei Salate. Das Hauptaugenmerk der Küche des gelernten Kochs Ralf Bachelle, der schon auf einem Kreuzfahrtschiff, im Schlosshotel Basthorst und im Erlebniszoo Hannover gearbeitet hat, liegt eindeutig auf der Fleisches-Lust, von der Spezial-Currywurst für 7,90 Euro bis zum 250-Gramm-Rumpsteak (18,90 Euro). Immerhin: Es gibt auch dreimal Fisch und zwei vegetarische Gerichte, außerdem eine Spargelkarte. Einen Gruß aus der Küche hatten wir hier eigentlich nicht erwartet und freuen uns über eine (allerdings ein wenig klumpige) Spargelcremesuppe. Vorab haben wir uns für die hausgemachte Tomatencremesuppe (4,90 Euro) und Tomatenbruschetta (ebenfalls 4,90 Euro) entschieden. Die Suppe ist offensichtlich auf Tomatenmarkbasis entstanden, die konzentrierte Paste schmeckt man deutlich. Mir schmeckts, meiner Frau ist es zu bitter. Ein absoluter Volltreffer ist das Bruschetta mit Lauchzwiebeln, Balkankäse und Rucola-Pesto. Die vier krossen Kräuterbaguette-Scheiben sind üppig belegt, der frische Mix obendrauf ist einfach lecker. Klasse! Mein „Original“ Wiener Schnitzel ist tatsächlich vom Kalb und deshalb mit 15,90 Euro ziemlich günstig. Zwei panierte Stücke, dazu nicht zu fettige Steakhouse-Pommes und ein bunter Beilagensalat mit eher unspannendem Dressing – das ist solide und gut gemachte Hausmannskost. Meine Frau hat sich für ein Pfund Stangenspargel (12,90 Euro) vom Spargelhof Lahmann aus Otze, dem größten Spargelbauern im Burgdorfer Land, plus Räucherschinken (5,90 Euro) entschieden und die nächste angenehme Überraschung auf der Gabel: eine feurige Chili-Hollandaise, die dem ganzen Gericht den Pep gibt. Empfehlenswert!

Fazit
Ralf Bachelle’s Restaurant ist wegen des wunderbaren Gastro-Gartens besonders im Sommer einen Besuch wert. Kulinarisch wird handwerklich gut gemachte Hausmannskost geboten, mit gelegentlichen Ausreißern nach oben. Und auch der Service ist gut.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Kein Raucherzimmer
  • Barrierefrei? Ja, es gibt eine Behindertentoilette samt Rollstuhl-Rampe.

Bachelle’s Restaurant im Kräutergarten
Gottfried-Keller-Str. 28
30655 Hannover
0511/899 34 54
www.bachelles-restaurant.de
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. 11.30 bis 14.30 Uhr und ab 17.30 Uhr. So. von 11.30 bis 15 Uhr.


Anzeige
Anzeige