Navigation:

Yvonne, Heinz und Oliver Hennies (von links) vom Hotel-Restaurant in Altwarmbüchen.© Nancy Heusel

|
Deutsche Küche

Im Ex-Dorfkrug speist man ausgezeichnet

Prächtiges Fachwerk, ein großer Ballsaal und nebenan eine Pferdekoppel: Im Hotel-Restaurant Hennies in Altwarmbüchen scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wer deutsche Küche zu guten Preisen will, ist hier genau richtig.

★ Ambiente
Das Hotel Hennies in Altwarmbüchen ist ein weitläufiges Areal mit mehreren Häusern im Stile niedersächsischer Fachwerkbauernhäuser, eigenem Damwildgehege und Pferdekoppel. In direkter Nachbarschaft befindet sich das Altwarmbüchener Moor. Das Haupthaus mit Restaurant und riesigem Ballsaal ist rund 200 Jahre alt, war mal Dorfkrug, dann Telegrafenstation – und beherbergte einst das erste Telefon in der Region. Über den Haupteingang gelangt der Gast zunächst an die Rezeption, steuert nach links und befindet sich schon mitten im Restaurant. Holz-Paravents auf den Lehnen der Sitzbänke dienen als Raumteiler, alles wirkt hell, festlich und sachlich zugleich im schnörkellosen – für uns etwas überholten – Stil der 1990er.

★  Service
Wir sind erstaunt – an einem gewöhnlichen Sonntagmittag sind so gut wie alle Tische in dem weitläufigen Restaurant reserviert. In erster Linie ist es die Generation 60 plus, die im Restaurant speist. Zumindest an unseren Nachbartischen scheint man aus der Region zu kommen, wie wir anhand von Gesprächsfetzen mitbekommen.

 Publikum
Im Hotel-Restaurant ist offenbar ein eingespieltes und gut ausgebildetes Gastro-Team am Werke, alle Handgriffe sitzen, flink und mühelos bewältigen die Bedienung und ihr Kollege die Wünsche der Gäste. Wir können uns ebenfalls nicht beklagen, das Essen kommt in einem zeitlich angemessenen Rahmen, freundlich und kompetent werden wir bedient. Auch Kinderfreundlichkeit wird großgeschrieben: Zum Abschied bekommt unsere Tochter eine Überraschungstüte mit kleinen Spielsachen zum Basteln und Malen geschenkt.

★ Essen und Trinken
Betreiberfamilie Hennies fühlt sich der klassischen deutschen Küche verpflichtet und bietet sonntags eine Auswahl der Speisen von der Hauptkarte an. Nette Geste: Zum Essen reicht das Haus an diesem Tag pauschal eine Vorsuppe. Bei unserem Test ist es eine schmackhafte Kürbiscremesuppe. Danach gehts weiter mit einer Roulade „vegan“ (13 Euro), dazu gibt es verschiedene geschmorte Gemüsesorten wie Paprika, Möhren und Tomaten sowie gekochte Salzkartoffeln. Geschmacklich haben wir nichts auszusetzen, etwas zu üppig erscheint uns der Anteil Wirsingkohl, der zur Roulade gewickelt wurde. Von seiner besten Seite zeigte sich die Barbarie-Entenbrust (16 Euro). Die Ente kommt außen mit knuspriger Kruste, innen mit rosa Fleisch und einer perfekt abgestimmten Bratensauce an den Tisch. Das Gemüse besteht aus bissfestem Brokkoli, Kohlrabi, Möhren und Paprika, dazu gibt es ebenfalls Salzkartoffeln – alles gut gelungen. Die Neugier weckt unsere Lust auf eine Nachspeise, die Wahl fällt schließlich auf Apfelbeignets (mit Teig frittierte Apfelstücke), mit Vanilleeis, köstlichen Erdbeeren und Sahne (4,50 Euro) – ein würdiger Abschluss eines sehr gelungenen Mittagessens.

★ Fazit
Das Hotel-Restaurant Hennies in Isernhagen-Altwarmbüchen ist genau der richtige Ort für ein kulinarisches Vergnügen mit deutscher Küche. Neben der ausgezeichneten Produktqualität überrascht darüber hinaus das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Kein Raucherzimmer
  • Vordereingang ebenerdig
  • Bar, alle Kreditkarten außer Diners Club

Hotel-Restaurant Hennies
Hannoversche Straße 40
30916 Hannover
0511/901 80

www.hotel-hennies.de

Öffnungszeiten: Täglich von zwölf bis 14.30 und von 18 bis 22 Uhr


Anzeige
Anzeige