Navigation:

GUTEN APPETIT: Kellnerin Laura Niehoff und Koch Prince versorgen ihre Gäste mit internationalen Leckereien.© Dröse

|
Internationale Küche

Im "Bell Mundo" auf Weltreise gehen

Burritos und Wraps, Currys und Grillplatten: Im „Bell Mundo“ in Bothfeld können sich Gäste durch  viele internationale Küchen probieren. Ein toller Service rundet den Besuch ab.

Ambiente
Zuerst fällt der großzügige Barbereich ins Auge, an dem mehr als 100 Cocktails, Weine und natürlich auch nicht-alkoholische Getränke zubereitet werden. Ansonsten ähnelt das „Bell Mundo“ einem Bis­tro mit schnörkellosen Strukturen, in dem die Farben Beige und Braun  dominieren.
Publikum
Das „Bell Mundo“ in Bothfeld ist ei­gentlich ein Hotelrestaurant, es gehört zum Hotel  Viva Creativo  gleich nebenan. Da es aber auch für die Öffentlichkeit zugänglich ist, findet sich auch die Bothfelder Nachbarschaft dort ein. Während wir im Vorgarten essen, läuft drinnen Fußball – 96 spielt um den Aufstieg, die Stimmung unter den Fans ist ausgelassen und am Ende äußerst fröhlich.   
Service
Unsere Bedienung schafft den Spagat zwischen Fußballfans und uns als Familie auf der Terrasse spielend. Gut gelaunt und mit Blick für unsere Kinder hat sie stets ein offenes Ohr für uns. Für alle Fußballfans: Das „Bell Mundo“ zeigt Spiele der Fußball-Bundesliga – 96-Fans aus dem Stadtteil haben hier ihren Anlaufpunkt.  
Essen und Trinken
Die Küche hat das „Bell Mundo“ mit dem Umbau im Januar 2016 umgestellt, die Speisekarte ist umfangreich und besteht aus Suppen, Salaten, Chicken Wings, Wraps, Enchiladas, Burritos, Hähnchenspießen, Nudeln,  Sandwiches, Steaks und Burgern – also eine klassische Crossover-Küche mit mexikanischem Akzent.
Die steile kulinarische Reiseroute beginnen wir in Indien mit einer Currysuppe (5,50 Euro), die uns durch ihre schöne, süßliche Würze überzeugt. Bei der Bruschetta italiana (8,90 Euro) verschlägt es uns dann nach Südeuropa, und sie beweist, dass vermeintlich einfache Klassiker der italienischen Küche durchaus ihren Reiz haben. Eine Vorspeise ohne Tamtam eben.
Beim ersten Hauptgericht kehren wir nach Indien zurück: Das Veggy Curry (10,50 Euro) ist ein frisch-fruchtiges Zitronengras-Curry mit Karotte, Zucchini, Kirschtomaten, Weintrauben und Mungosprossen mit lockerem Basmatireis – alles schmeckte prächtig.
Die Grillplatte (17 Euro) schließlich siedeln wir in Deutschland an, auch sie ohne Fehl und Tadel, das Fleisch auf den Punkt zubereitet: Rumpsteak (medium), Schweinefilet im Speckmantel, Hähnchenbrustfilet, dazu Pommes und  ein knackiger Salat, der in einem Taco-Schälchen gereicht wird.
Fazit
Besucher des „Bell Mundo“ dürfen sich auf ein gutes Mittelmaß einstellen. Die Küche überrascht zwar nicht mit Extravaganz, ist von einer Enttäuschung aber auch weit entfernt.

  • Für Kinder geeignet
  • Hunde willkommen
  • Kein Raucherzimmer
  • Bar, EC

Bell Mundo
Im Heidkampe 80
30659 Hannover
0511/71300792
www.bell-mundo-bothfeld.de


Anzeige