Navigation:

Einmal im Monat testen wir die Kinderfreundlichkeit von Restaurants in Hannover und Umgebung. Heute: Acht & Siebzig, die Vereinsgaststätte von Hannover 78, dem Hockey-, Rugby- und Handballclub hinterm Stadion. In sportlicher Atmosphäre kann man hier gut essen.

Burritos und Wraps, Currys und Grillplatten: Im „Bell Mundo“ in Bothfeld können sich Gäste durch  viele internationale Küchen probieren. Ein toller Service rundet den Besuch ab.

Lisa Hattendorf und Jannik Preusche.

Seit Februar gibt es am Herrenhäuser Markt die „Lieblingsbar“ – hier werden in edlem Ambiente kreative Drinks gemixt und tolle Gerichte serviert. Diese Gastronomie ist eine Bereicherung für den Stadtteil.

Karlo Dana Ly vom „Kilimanjaro“.

Seit zwei Monaten wird auch in Linden senegalesisch gekocht: Das zweite „Kilimanjaro“ der Stadt bezaubert mit afrikanischer Lebenslust. Inhaber Karlo Ly bietet eine Speisekarte voller Frische und Qualität.

VIEL LIEBE ZUM DETAIL: Konstantinos Paraskevaidis hat in seinem Restaurant, in dem nur frische Zutaten verwendet werden, einen griechischen Dorfplatz mit Sternenhimmel gezaubert.

Auch bei seinem neuen Projekt, dem „Rembetiko“, bleibt sich Konstantinos Paraskevaidis, der bis 2016 die „Ouzeri“ geführt hat, treu: In der Taverne in Bemerode gibt es authentische griechische Küche von Auberginensalat bis Zaziki.

DAS SCHMECKT: Marlon (9) und seine Schwester Luna (7) freuen sich über Pommes und Pfannkuchen im Landgasthof Voltmer.

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: Der Landgasthof Voltmer in Ramlingen. Nicht nur zur Spargelzeit ist die Traditionsgaststätte einen Besuch wert. Der Service ist kompetent und auch auf kleine Gäste eingestellt und die Gerichte schmecken der ganzen Familie prima!

GRÜSS GOTT: Violetta Rieb und ihr Ehemann Lars Ohm bieten bayerische Gemütlichkeit in Langenhagen – und leckere Schweinshaxen.

Speisen wie Gott in Bayern: Im Paulaner Wirtshaus in Langenhagen schwelgen wir im weiß-blauen Kalorientraum. Schweinshaxe, Knödel, Leberkäse und uriges Ambiente sind einen Ausflug wert.

TOLLER AUFTRITT: Roy Stache hat mediterrane Spezialitäten auf der Karte und ist ein aufmerksamer Gastgeber.

Wo „Roy’s“ draufsteht, ist Roy Strache drin: Der 49-jährige erfahrene Gastronom hat am Volgersweg das italienische Restaurant „Roy’s“ eröffnet – ein klarer Zugewinn für die Oststadt.

1 2 3 4 5 6 ... 48
Anzeige

Anzeige