Navigation:
TOLLE GASTGEBER: Irena (43) undGeorgios (40) Sdrou haben für ihre Gästeim Burgwedeler Restaurant Filia eine heimelige Atmosphäre geschaffen.Fotos: Behrens

Das historische Kellergewölbe ist urig, die Küche bietet Klassiker der griechischen Küche. Im Filia in Burgwedel fühlen sich nicht nur Stammgäste wie zu Hause. Tipp: unbedingt vorher reservieren!

BEHAGLICH: Restaurantleiter Olav Grote (rechts)und Küchenchef Christian Fritsch leiten seit einemMonat gemeinsam mit Detlef Thiemann den Höpers-hof, genannt HÔ, in Scherenbostel.

Ein großer Name in der Gastro-Szene ist wieder da: Der Höpershof in Scherenbostel (Wedemark) hat den ersten Monat mit neuem Dreier-Team an der Spitze hinter sich. Ein gelungenes Comeback – mit Verbesserungspotenzial.

Leckere Tapas, viel spanische Atmosphäre: Seit Juli 2012 führt Edwin Escobar das „Sancho Panza“ in der Gehrdener Dammstraße.Ein Tipp für Freunde von Fisch und Meerestieren: Dienstags gibt es Gambas, mittwochs und donnerstags Fisch satt.

KINDERFREUNDLICH: Mama Miriam liest Tochter Karla (acht Monate) etwas vor. Durch die breiten Gänge des Cafés passen auch gut Kinderwagen.

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: das Glücksmoment in der Altstadt – das Angebot zaubert vor allem der weiblichen Kundschaft ein Strahlen ins Gesicht.

GUTE MISCHUNG:  Abdullah Arslan bietet im „Urfa Class“ sowohl schnelle Gerichte und Dönerzum Mitnehmen als auch feine Restaurantkost an.

Neuzugang an der Lister Meile: Das „Urfa Class“ schafft den Spagat zwischen wuseligem Schnellimbiss und anspruchsvollem Restaurant. Die Gerichte aus der anatolischen Küche sind lecker, der Service ausgezeichnet.

TOLLE GASTGEBER: George und Katerine Raptis,links auf dem Poster ist Senior-Chef Stavros Raptiszu sehen. Die Wirtsleute kennen fast jeden Gastihres Restaurants Parga persönlich.

Kein Wunder, dass dieses Lokal immer gut gefüllt ist: Im Parga am Lindener Marktplatz gibts gute, große und günstige Portionen und einen freundlichen Service, den die vielen Stammgäste lieben.

VOM KRÄUTERGARTEN AUF DIE WIESE: Arthur Weber hinter der Theke seinesRestaurants. Noch den ganzen Septembergibts freitags bei ihm ein gutes Steakfür 13,50 Euro.

Rund um die „Grüne Wiese“ am Mittellandkanal ist es tatsächlich schön grün. Seit März hat das Lokal des früheren Lister „Kräutergarten“-Chefs Arthur Weber geöffnet. Das Steak ist ein Tipp – aber die Küche sollte mehr auf Beilagen und Details achten.

SCHÖNES AMBIENTE: Im Mai 2013 hat Cristina Dell’Aria das ehemalige„Ristorante Lentini“ in Laatzen übernommen. Im „Rugantino“ mixt die KücheKlassiker und kreative Gerichte.

Seit Mai 2013 betreiben Cristina Dell’Aria und Fabrizio Boirivant das „Ristorante Rugantino“ in Laatzen (davor „Ristorante Lentini“). Das Restaurant hat das Zeug zum Stammitaliener, der bei einer Reihe Gerichten mit originellen Ideen überzeugt.

1 2 3 4 ... 31
Anzeige
Anzeige