Navigation:
MIT STIL: Das SpandauSüd an der Lutherstraßeerinnert an die große Schwester in der Nordstadt.Die Fensterfronten bringenviel Licht, die Einrichtung istmodern, gemütlich wirds durchdie vielen Kissen auf den Bänken. Restaurantleiter Michael Geschke kann sich über Gäste-Mangel nicht beklagen, muss aber noch am Service arbeiten.

Das Spandau hat einen Ableger eröffnet: Das Ambiente im Spandau Süd ist stylish, das Speisenangebot vielfältig und lecker. Zwei Wochen nach dem Start lässt der Service aber noch zu wünschen übrig. Wenn es rund läuft, ist das Lokal ein Gewinn für die Südstadt.

STILVOLL: Als „Filippo & Peppone“ wardas Lokal eine Institution in Langenhagen.Unter dem neuen Namen „La Villa Grande“ist es auch eine feine Adresse.Fotos: Heusel

Neuer Name, bewährte Qualität: Aus „Filippo & Peppone“ in Godshorn ist „La Villa Grande“ geworden. Die mediterrane Küche im neuen Lokal knüpft an die guten Leistungen des Vorgängers an. Und das Ambiente im „großen Haus“ ist wunderbar.

KINDER ERWÜNSCHT: Im Rockzipfel müssen jungeGäste nicht stillsitzen, sondern können wie Lene (zehn Monate) mit Mutter Svenja im Kleinkinder-bereich spielen. Sind die Kinder etwas älter, können sie auch allein in der Spielecke bleiben, während ihre Eltern essen und trinken. Chefin Sabine Stockmann und Joachim Korowski vom Rockzipfelteam finden Kinder klasse.Fotos: Yaylagülü

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: das Rockzipfel in der List. Ein Eltern-Kind-Tagesrestaurant, dem das Wohl der kleinen Gäste (und der Eltern) besonders am Herzen liegt.

Mit dem Standort neuen Vahrenwalder Straße ist L´Osteria neben dem Ableger am Thielenplatz zweimal in Hannover vertreten. Die Betreiber lassen in dem schicken Gastrotempel hauptsächlich Pizza und Pasta servieren – auch für den kleinen Geldbeutel.

Sympathisches Ambiente, hervorragende italienische Küche, ein großzügiger Gastgeber: Im „Giovanni R.“ in Laatzen serviertGiovanni Ricottone mehr als Pizza und Pasta. Das Lokal an der Hildesheimer Straße hat schon eine große Fan-Gemeinde.

Restauranttest "S-Werk 13" , Tanja Ritz-Rother (40), Geschäftsführerin

Aus dem Restaurant Borgentrick in Döhren wurde vor zehn Monaten das „S Werk 13“. Das Lokal der Gastronomie-Familie Rother ist für Freunde von rustikalem Ambiente und handwerklich erstklassiger deutscher Kost eine empfehlenswerte Adresse.

DAS SCHMECKT: Die kleine Livia (7) schafft die riesige Pizza im Etna II definitiv nicht alleine – da muss die nette Kellnerin Selma eben helfen.

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: das Etna II in der Südstadt. Nach dem Erfolg in Linden-Nord gibts diese echte italienische Trattoria nun auch an der Schlägerstraße.

EINE INSTITUTION: Seit 30 Jahren gibt es das Alexander in der Prinzenstraße. Bei Wirt DanielFischer kann man deftig und günstig speisenoder einfach auf ein Bier einkehren.Fotos: Behrens

Eine Institution für Nachtschwärmer: Bis 2.30 Uhr bietet Betreiber Daniel Fischer im Alexander in der Prinzenstraße gutbürgerliche Küche. Aber auch mittags lohnt sich ein Besuch in dem Kultlokal mit 30-jähriger Tradition.

1 2 3 4 ... 33
Anzeige
Anzeige