Navigation:
ALLE HÄNDE VOLL ZU TUN: Svetlana Stanicführt die „Pinkenburg“ in Wennigsen, einRestaurant mit einem großen Biergarten.Fotos: Wilde

Rustikales Ambiente oder open air? Die Pinkenburg in Wennigsen kann beides. Die neuen Pächter des Restaurants bieten eine solide Küche und einen wunderbaren Biergarten - wenn dort (bei gutem Wetter) noch ein Platz frei ist.

AUTHENTISCH: Die Rezepte, nach denen im „Mi Pueblito Mexicano“gekocht wird, sind traditionell undstammen zum Teil aus der Familievon Wirtin Elena Alma Marín deKrall .   Fotos: Heusel

Das „Dörfchen“ hat eine neue Heimat gefunden: „Mi Pueblito Mexicano“ bietet in der Calenberger Neustadt authentische mexikanische Küche mit 30 verschiedenen Chilisorten. Nicht nur Landsleute von Wirtin Alma Elena Marín de Krall wissen das zu schätzen.

Ristorante La RoccaFoto: Nigel Treblin

An warmen Abenden bekommt man auf der Terrasse nur mit Glück ein schönes Plätzchen: Das „La Rocca“ („Die Festung“) in Uetze ist ein beliebter Treffpunkt mit hübscher Fachwerk-Atmosphäre.

Kinderrestauranttest, Tiemann´s,

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: das idyllisch gelegene Tiemann‘s. Die Gastronomie im noblen Tennisklub DTV im Zooviertel ist ein wunderbarer Geheimtipp – auch für Nichtsportler.

NEU IN BOTHFELD: Christos heißt der Chefdes „5 travel in“, derseine Gäste freundlichempfängt. In dem Hausan der Kurze-Kamp-Straße ist schon seit40 Jahren Gastronomie.Fotos: Heusel

Am Beginn der Kurze-Kamp-Straße residiert mit dem „Palios“ der Platzhirsch in dieser Bothfelder Ecke. Der Grieche hat am Ende der Straße jetzt Konkurrenz bekommen. Das „5 travel in“ bietet mediterrane Küche und muss noch ein wenig konstanter werden.

Einmal im Monat testen wir die Kindertauglichkeit von Restaurants in Hannover und Region. Heute: Das Schönwald‘s LaSall. 
Der Kneipen-Klassiker in der Südstadt unter neuer Regie ist eine tolle Anlaufstelle für Familien.

Die Erste Herren von Niedersachsen Döhren sind Tabellenführer der siebten Liga. Erstklassig ist seit März die Gastronomie der Bezirkssportanlage. Das „Wirtsclubhaus“ hat nicht nur einen originellen Namen, sondern auch gute Küche und netten Service.

FAMILIENSACHE: Georgios Goris (rechts)und sein Sohn Christos verwöhnen im „Artemis“ in der Wedemark die Gäste mit griechischen Klassikern.

Optisch ist die griechische Göttin der Jagd in die Jahre gekommen, doch die Speisekarte des Lokals „Artemis“ in der Wedemark kann sich sehen lassen. Ein Lob für den klassischen „Nachbarschafts-Griechen“, der mit Service und solider Küche punktet.

1 2 3 4 ... 40
Anzeige
Anzeige
Anzeige