Navigation:
Verbraucher sollten beim Kauf von Himbeeren darauf achten, dass der Boden der Schale trocken ist.

Verbraucher sollten beim Kauf von Himbeeren darauf achten, dass der Boden der Schale trocken ist. © Martin Gerten

Ernährung

Wie man Himbeeren aufbewahren kann

Himbeeren sollten noch am Tag des Kaufs gegessen oder verarbeitet werden. Die roten Früchte verderben schnell und lassen sich höchstens einen Tag im Kühlschrank aufbewahren, heißt es in der Zeitschrift "Naturarzt".

Königstein. Wer Himbeeren aufbewahren will, breitet sie am besten ungewaschen auf einem Teller aus und deckt sie mit Frischhaltefolie ab. Beim Kauf sollte der Boden des Himbeer-Schälchens trocken sein.

Die Früchte lassen sich auch gut einfrieren. Dazu frostet man sie erst auf einem flachen Teller oder einem Tablett vor und füllt sie dann in Becher oder Plastikdosen. Im Eisfach halten sich die Himbeeren etwa ein Jahr, danach verlieren sie ihren Geschmack.

dpa


Anzeige
Anzeige