Navigation:
Markthalle Funchal

Markthalle Funchal.© srt

Markthallen

Knoblauchzopf und Gemüseberg

Nirgendwo zeigen sich Alltag und Mentalität einer Region deutlicher als auf Märkten und in Markthallen. Sechs Beispiele

Altenrhein: Hundertwasser-Markthalle

Die Kuppeldächer glänzen golden, die Dächer sind geschwungen. Wie zufällig in die runden Wände hineingesetzt wirken die bunten Fenster. Kein Zweifel, die Markthalle von Altenrhein am Schweizer Bodenseeufer ist ein echtes Hundertwasser-Bauwerk. Und ein ganz besonderes dazu: Denn das 2002 eröffnete Gebäude war das letzte, das der österreichische Künstler vor seinem Tod gestaltet hat. Bauernmarkt und Kunst stehen hier einträchtig nebeneinander: Freitags und sonnabends breiten Bauern aus der Region im Großen Saal ihre Produkte aus, an den anderen Wochentagen locken Kunstausstellungen und Konzerte. Auf dem Grasdach kann sich der Besucher eine Videovorführung zur Gedankenwelt Hundertwassers ansehen. Außerdem gibt es eine Galerie, ein Restaurant und natürlich einen kleinen Shop mit Hundertwasser-Drucken und anderen Souvenirs.

Budapest: Nagycsarnok

Ungarische Salami, auf Schnüren aufgezogener roter Paprika, geflochtene Knoblauchzöpfe – in Budapests Zentraler Markthalle Nagycsarnok gibt es fast alles, was Ungarn lukullisch zu bieten hat. Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch hat das Schlemmerparadies am Westufer der Freiheitsbrücke natürlich auch. Mit ihren Sandstein-Ecktürmen und den bunt lasierten Ziegeln ist die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute und liebevoll restaurierte Markthalle herrlich nostalgisch und dabei in Sachen Gourmet voll auf der Höhe der Zeit. Auf keinen Fall versäumen sollte man den Besuch des ersten Stocks. Dort oben gleich rechts gibt es einen Stand mit den besten Lángos Budapests – Fladen aus Hefeteig, bestrichen mit Knoblauch oder mit saurer Sahne und Käse.

Florenz: Mercato Centrale

Tintenfisch wie Elfenbein drapiert und Saubohnen auf Samt: Die Standbesitzer in Florenz‘ zentraler Markthalle präsentieren Innereien und Gemüse wie Juweliere ihr Geschmeide. Seit 1784 lockt die mächtige gusseiserne Konstruktion gleich neben der Medici-Grabkirche San Lorenzo kulinarische Genießer. Unten gibt es Fisch und Fleisch, der schönste Stand ist dort der Kuttelverkauf von Oreste Carocci, der ganz bewusst wie auf einem Altar drapiert. Nach oben fährt man per Rolltreppe zu Obst und Gemüse. Beim Traditionsmetzger Perrini kaufen die Florentiner Küchenchefs ganze Schinkenkeulen und die viel gerühmte Gänsesalami aus der Maremma: Streckenweise fühlt man sich wie in der Feinkostabteilung eines Nobelkaufhauses. Kult sind die Kuttelbrötchen beim Imbissstand Da Nerbone.

Funchal: Mercado dos Lavradores

Ein Bach schlängelte sich durchs Erdgeschoss, bis zur vierten Stufe reichte das Wasser: Vom großen Unwetter im Februar blieb auch der überdachte? Markt Funchals nicht verschont. Mittlerweile ist wieder Normalität eingekehrt: Schon an dem mit Azulejos gefliesten Eingangsbereich warten die Blumenverkäuferinnen mit großen bunten Sträußen auf Käufer. Aber erst im Innenhof taucht man so richtig ins Leben der Madeirenser ein und bekommt eine Ahnung von den exotischen Pflanzen und Früchten, die auf der Insel wachsen. Der gesamte Innenraum der Markthalle und auch die Galerie wird ausgefüllt mit frischen Obst- und Gemüsebergen. Hier kann man jede Menge seltene Köstlichkeiten probieren. Exotisch präsentiert sich auch der Fischmarkt in der Halle nebenan: Mächtige Thunfische liegen auf den Verkaufstischen und natürlich auch die Spezialität der Insel, die schwarzen Degenfische.

Helsinki: Wanha Kauppahalli

Von wegen nordisch unterkühlt: Helsinkis alte Markthalle verbreitet geradezu mediterranes Flair. Vielleicht liegt das auch an der wohligen Wärme, die im Winterhalbjahr die Besucher anlockt. Der Feinschmeckertreff nahe dem Marktplatz Kauppatori stammt noch aus der Zarenzeit, wurde aber vor ein paar Jahren komplett renoviert und erstrahlt jetzt wieder im warmen Licht der historischen Kugelleuchten. Auffällig sind die vielen Stände mit frischen Erbsen – das zuckersüße Gemüse kauen die Finnen gern wie Bonbons. Durch die engen Gänge schieben sich neben Helsinkis Hausfrauen auch Hunderte von Urlaubern. Sie bestaunen Delikatessen wie Rentierschinken und Piroggen, Lachs und Preiselbeermarmelade. Natürlich gibt es auch frischen Fisch, Gemüse und Gebrauchsgegenstände wie geflochtene Spankörbe, die übrigens auch ein gutes Mitbringsel sind. Tipp: Zwischen den Ständen versteckt sich eine nette kleine Bar, an der man gut eine Kaffeepause einlegen kann.

Barcelona: La Boqueria

Direkt an der La Rambla, der Flaniermeile Barcelonas, liegt „La Boqueria“. So nennt alle Welt die wunderschöne Markthalle mit dem offiziellen Namen Mercat de Sant Josep. Sie beherbergt einen der größten Lebensmittelmärkte der Erde. An den Ständen wird eine unglaubliche Vielfalt an Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Pilzen, Kräutern, Schinken, Oliven und kandierten Früchten verkauft. Hier decken sich auch Barcelonas Starköche ein. Am besten macht man es wie die Einheimischen: Sie meiden die überteuerten Stände am Eingang und halten sich an die Delikatessen bei den Händlern am Rand der Halle. Ein wunderbarer Ort zur Einkehr nach dem Markttreiben ist das nahe gelegene nostalgische Café de L‘Ópera, ein historisches Jugendstil-Café mit Originaldekor und Terrasse an der La Rambla.


Anzeige
Auf Tour - Reisetipps für den Urlaub zwischendurch
Auf Tour - Reisetipps für den Urlaub zwischendurch

Entdecken Sie die schönsten Urlaubsziele! Lassen Sie sich zu interessanten Reisen inspirieren. Wir geben Tipps von der Müritz...

Zimmer mit Aussicht

Buntes Himmelsschauspiel: Ballons in Form von Vögeln, Bienen und Hydranten, die über dem Parliament Hill schwebten, entdeckte Sigrid Berlin am Morgen des 1.September beim Blick aus ihrem Hotelzimmer im Westin Ottawa. „Kanada feierte an diesem Wochenende den Abschied vom Sommer“, berichtet die Pattenserin.

zur Galerie

Schicken Sie uns Ihr Traumbild!

Auch Sie, liebe Leser, haben im Urlaub die Aussicht aus Ihrer Unterkunft genossen? Schicken Sie uns ein Foto!

Ihre Region
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h
° °
%
km/h

Reisekatalog bestellen

Aktuelle Reisekataloge

Ein gelungener Urlaub will geplant sein. Hier finden Sie die richtigen Informationen für Ihre Traumreise. Fordern Sie noch heute gratis die neuen Reisekataloge an.

Leserreisen

Strandkörbe

Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen von NP und HAZ bieten für jeden Anspruch genau das Richtige.