Navigation:
Wer eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann an wolkenlosen Sommertagen viel Strom erzeugen. Allerdings mindern hohe Temperaturen die Effizienz.

Berlin (dpa/tmn) - Gute Nachrichten für Besitzer von Photovoltaikanlagen: Sie werden in diesen Sommertagen viel Solarstrom produzieren. Aber zugleich mindert die Hitze auch die Arbeit der Solarzellen.

Sie stehen auf Süßes und lassen einen auf der Terrasse kaum in Ruhe: Wespen sind an warmen Sommertagen eine Plage.

Obstfliegen sind eine Sommerplage. Sie vermehren sind an warmen Tagen explosionsartig. Wespen bedrohen die Kaffeetafel im Freien, und Mücken stechen sowieso einfach zu.

Eigentümer in Wasserschutzgebieten müssen die Abwasserkanäle ihres Grundstücks bis Jahresende überprüfen lassen.

Wasserschutzgebiete benötigen besonderen Schutz. Deshalb müssen Abwasserleitungen, die in solchen Gebieten vor 1965 auf Grundstücken verlegt wurden, bis Ende 2015 geprüft werden.

Parkett kann man mit der richtigen Pflege in Schuss halten.

Beim Wischen des Parkettbodens dürfen keine Wasserlachen auf dem Boden landen. Der versiegelte Boden hat lediglich einen Schutz vor Feuchtigkeit, nicht aber vor Nässe, betont der Verband der deutschen Parkettindustrie.

Der Briefkasten ist einfach zu klein. Besser sind Modelle, deren Schlitz und Innenraum einen C4-Umschlag schlucken kann.

Wichtige Dokumente kommen verknittert an, vielleicht sind alle Briefe noch tropfnass geworden: Nicht immer kann der Briefbote etwas dafür, dass die Post in keinem guten Zustand aus dem Briefkasten am Haus gefischt wird.

Der Esstisch ist zu groß und die Gardinen zu kurz für die neue Wohnung? Praktisch, wenn der Nachmieter die Möbel übernimmt. Ist der Preis aber zu hoch, kann er später Geld zurückfordern. Foto: Frank May

Kühlschrank, Gardinen, Schränke oder eine Einbauküche - beim Einzug in die neue Wohnung übernimmt der Mieter häufig Einrichtungsgegenstände des Vormieters.

Manche Bungalows lassen sich bei Bedarf aufstocken - und bieten so mehr Platz, etwa wenn Kinder kommen.

Der Bungalow war schon immer etwas elitär. In den 1960er Jahren war er ein Statussymbol, das sich viele gut Betuchte leisteten. "Heute liegt der Bungalow wieder im Trend", sagt Jens-Uwe Seyfarth, Mitglied der Architektenkammer Niedersachen.

Vor herabrieselnden Schmutz beim Bohren können sich Heimwerker mit einem Joghurtbecher schützen.

Pulver aus dem Bohrloch in der Decke können Heimwerker mit einem einfachen Trick auffangen: Sie nehmen einen leeren Joghurtbecher, schneiden die obere Hälfte ab und bohren durch den Boden ein Loch.

1 2 3 4 ... 113
Anzeige